長谷部選手・岡崎選手・特別インタビュー

   2015/07/10

#M05SGE: Okazaki und Hasebe im Doppel-Interview
引用元:フランクフルト公式サイト 20.02.2015 配信
http://www.eintracht.de/aktuell/48597/
Vor dem Nachbarschaftsduell bei Mainz 05 sprechen die zwei Japaner, Shinji Okazaki (Mainz 05) und Makoto Hasebe unter anderem über die Nationalmannschaft und wie es ist wenn die Eintracht auf die Mainzer trifft.

-w640_hasebe-meier-mainz01

Makoto Hasebe: “Die Situation in der Fußballwelt verändert sich ständig.”
Wie enttäuscht wart ihr nach dem Ausscheiden beim Asia-Cup im Viertelfinale gegen die VA Emirate?
Shinji Okazaki: „Wir waren sehr enttäuscht.“
Makoto Hasebe: “Natürlich ist man enttäuscht. Es war am Ende nicht sehr leicht für uns, das Ergebnis zu akzeptieren, wir hatten uns das anders vorgestellt.”
Woran hat es in euren Augen gelegen, dass Japan nicht erfolgreicher war und was könnte man in der Nationalmannschaft verbessern?
Shinji Okazaki: “Meiner persönlichen Meinung nach liegt es daran, dass wir die Chancen nicht verwertet haben und der letzte Wille in den entscheidenden Phasen gefehlt hat. Vielleicht müssen wir unser Spielsystem genau analysieren. Letztendlich ist es aber entscheidend, dass wir die richtigen Ergebnisse erzielen. Sowohl bei der WM als auch beim Asien Cup sind wir nicht so weit gekommen, wie wir es uns gewünscht haben. Von daher müssen wir schauen, dass wir bekannte Fehler abstellen, um in Zukunft mehr Erfolg zu haben. Den Ehrgeiz dafür haben wir allemal.”
Makoto Hasebe: “Die restlichen Gründe besprechen wir dann intern.” (lacht)
Das Durchschnittsalter in Japans Nationalmannschaft ist vergleichsweise hoch. Wie könnte man die Durchlässigkeit für junge Spieler in die Nationalmannschaft fördern?
Shinji Okazaki: “Die Spieler müssen zunächst einmal in ihren Klub-Mannschaften den Unterschied machen und zeigen, was in ihnen steckt. Von dieser Pflicht nehme ich mich nicht aus. Wenn wir in unseren Klubs nicht gut spielen, werden wir auch nicht ins Nationalteam berufen. Das gilt auch für die J-League. Das Wichtigste ist meines Erachtens: jeder muss den Wettkampf annehmen und alles abrufen, was in ihm steckt. So empfiehlt man sich auch als junger Spieler für die Nationalmannschaft. Das ist nun mal der normale Prozess.”
Makoto Hasebe: “Wir haben einige hervorragende junger Spieler die nachkommen. Ich bin mir sicher, dass sie sich automatisch immer mehr durchsetzen werden.”
Wie schwer ist es direkt nach dem Asien-Cup ohne richtige Winterpause und ohne ein Trainingslager mit euren Teams wieder in den Bundesliga-Rhythmus zu kommen?
Shinji Okazaki: “Am Anfang war es ein bisschen anstrengend, und meine Beine waren schwer. Aber jetzt geht es wieder, vor allem, weil auch die Mentalität stimmt. Wir sind mitten im Abstiegskampf, da ist es wichtig, dass man nicht verkrampft und den Druck im gesunden Maße annimmt. Man darf nicht ängstlich sein. Die vier vergangenen Spiele waren alle schwierig, und die kommenden werden es ebenfalls sein. Aber ich persönlich bin hochmotiviert, meinen Beitrag dafür zu leisten, dass sich unsere Tabellensituation massiv verbessert.”
Makoto Hasebe:”Ehrlich gesagt kam mir das nach unserem Ausscheiden im Asia-Cup gerade recht. So konnte ich den Schalter umlegen und mich direkt auf die Eintracht und die Bundesliga konzentrieren.”
In der Hinrunde ist das Derby 2:2 ausgegangen. Wie habt ihr das Spiel in Erinnerung und was nehmt ihr euch für das kommende Derby vor?
Shinji Okazaki: “Ich erinnere mich noch genau an das Spiel. Wir waren 2:0 in Führung, dann haben wir ein Gegentor am Ende der ersten Hälfte kassiert. Letztendlich ist es 2:2 ausgegangen, allerdings waren wir meines Erachtens die bessere Mannschaft an dem Tag. In der Bundesliga ist es aber wichtig, in bestimmten Spielphasen gut aufzutreten und die Zügel in die Hand zu nehmen bzw. den Druck auf den Gegner zu erhöhen. Leider haben wir es zu oft – und auch im Hinspiel gegen Frankfurt – nicht geschafft, die Spiele in diesen Phasen für uns zu entscheiden. Wir wollen im anstehenden Derby in der Abwehr mehr Stabilität reinbekommen, aber auch in vorderster Offensivfront mehr Gefahr ausstrahlen. Ich bin überzeugt davon, dass wir es als Team schaffen können, das Rückspiel für uns zu entscheiden.”
Makoto Hasebe:”Klar erinnere ich mich auch noch daran. Ich kann in Mainz aufgrund meiner Gelbsperre ja leider nicht mit dabei sein. Aber ich glaube fest daran, dass wir die drei Punkte holen.”
Bereitet ihr euch mit euren Teams speziell auf das Derby vor oder wird wie vor jedem anderen Spiel trainiert?
Shinji Okazaki: “Diese Woche steht denke ich erst einmal im Zeichen des Trainerwechsels. Statt Kasper Hjulmand leitet uns nun Martin Schmidt beim Training. Es ist also abgesehen vom Derby-Charakter des Spiels gerade eine spannende Zeit für uns wegen des Trainerwechsels. Dieser bedeutet nämlich immer auch einen Neuanfang.”
Makoto Hasebe: “Das ist natürlich geheim und wird nicht verraten (lacht).”
Werdet ihr euch trotz der Rivalität zwischen Eintracht Frankfurt und Mainz 05 vorher noch mal treffen?
Shinji Okazaki: “Eigentlich hatten wir vor, uns zu treffen. Aber weil Hase (Hasebe) krank geworden ist, sehen wir uns nicht. Er wird die Woche pausieren und wohl beim nächsten Spiel nicht auflaufen. Aber Inui ist ja noch da, und der wird bestimmt spielen. Mit ihm wäre ein Treffen also „gefährlicher“ gewesen (lacht).“
Makoto Hasebe: “Das stimmt, ich liege momentan mit einem grippalen Infekt flach. Klar haben wir Kontakt, aber da geht es nur um Privates und nicht um das Spiel am Samstag.”
In der Tabelle trennen euch gerade mal 6 Punkte. Was sind eure Ziele mit euren Mannschaften bis zum Saisonende?
Shinji Okazaki: „Unser klares Ziel ist der Klassenerhalt. Jetzt müssen wir erst mal wieder unten rauskommen und dann schauen wir weiter.“
Makoto Hasebe:”Natürlich wollen wir uns so weit oben wie möglich positionieren. Aber wenn man sich die Tabelle ansieht, wird deutlich wie eng es in der Bundesliga ist, die Abstände sowohl nach oben, als auch nach unten, sind sehr knapp. Deshalb sollten wir uns einfach nur auf das jeweils nächste Spiel konzentrieren.”
Ihr spielt jetzt beide schon seit mehreren Jahren in Deutschland. Könnt ihr euch ein Karriereende in Deutschland vorstellen oder wollt ihr eure Karriere in Japan beenden? Habt ihr schon Pläne für eure Zeit nach der aktiven Fußballkarriere?
Shinji Okazaki: “Das kann ich heute und hier in diesem Interview noch nicht sagen. Aktuell bin ich Fußballspieler in Deutschland und die Bundesliga ist eine der stärksten Ligen der Welt, aber das Ausland wäre durchaus auch reizvoll.”
Makoto Hasebe: “Die Situation in der Fußballwelt verändert sich ständig. Daher konzentriere ich mich lieber auf die Gegenwart und sehe dann was kommt, als jetzt schon große Pläne für die Zukunft zu machen.”
Vielen Dank für das Interview, Shinji Okasaki und Makoto Hasebe!
翻訳元:アイントラハトFaceBook公式日本語アカウント
https://www.facebook.com/eintrachtjp/posts/577355369075971

≪長谷部選手・岡崎選手・特別インタビュー≫

明日、2月21日(土)の1. FSV MAINZ 05 とのダービー戦を前に、長谷部選手とマインツの岡崎選手がインタビューに応えてくれました。
残念ながら長谷部選手は累積のため、明日の試合に出来ることはできません。
Q. アジアカップでは、予想外にもUAEに敗れてしまったわけですが、やはり大会敗退のショックは大きかったですか?
長谷部:もちろん、自分たちが想像していたものとは違う結果だったので受け入れがたいものでした。
岡崎:ショックでしたね。
– – – – – – – – – – – – – –
Q. 長谷部選手・岡崎選手・から見て、その敗退の原因は… ?日本代表が今後成果を出すためにはどこを改善すればいいのでしょうか?
長谷部:様々な要因があると思います。ここでそれを語るのは簡単ではないです。
岡崎:最後のところで勝ちきるか、勝負強さのところで相手に負けてしまったのが敗退の原因だと思います。改善点は、個人的に言えば、決めるところで決める というところ。ただ、現時点ではそこだけが改善点かどうかはわからないですね。内容を突き詰めれば結果がでるかもしれない。ただとにかく、どういったら結 果を出せるかというところの追求になると思います。W杯で負けて、アジア杯で負けて、今までやってきたことを続けながら、変えなければいけないところもあ る。結果を求める、追求するということが大事だと思います。
– – – – – – – – – – – – – –
Q. 日本代表は選手の平均年齢が比較的高いとされていますが、どうやったらもっと代表に若い選手が入ってこれるのでしょうか。
長谷部:若い世代にも優秀な選手はたくさんいます。これからどんどん出てきてくれることを期待しています。
岡崎:とにかく、それぞれがチームで違いを見せて結果を出すことだと思います。自分も含めて、チームでよくなかったら呼ばれないと思うし、それはJリーグ でも同じ。とにかくみんなチャレンジすることが一番大事ではないかと。そこで結果を出したプレーヤーが代表にこれるというのが、普通の流れだと思います。
– – – – – – – – – – – – – –
Q. アジアカップが終わって休みなくブンデスリーガが始まりましたが、やはり普段のリズムを取り戻すのは大変でしたか?
長谷部:いや、アジアカップであのような結果に終わってしまったので、すぐにブンデ スリーガの試合があって切り替えができたことは逆に救いでした。
岡崎:足が痛かったのでスタートは少ししんどかったんですけど、今は大丈夫です。気持ち的にも全然問題ないですね。降格争いをしているので、チームが慎重 になりすぎないようにすることが大事。シーズン後半の4試合も難しいゲームが続きましたけど、対戦相手も慎重になっているので、今後も難しい試合が続くと 思います。でも、そういった中で何ができるかということに対してモチベーションは高いです。
– – – – – – – – – – – – – –
Q. シーズン前半のフランクフルトとのダービー戦は2-2の引き分けでした。あの試合のことは覚えていますか? そして、今週末の土曜日の試合はどのような試合にしたいですか?
長谷部: もちろん覚えています。僕は今週末は出場停止のため試合に出ることは出来ませんが、チームメイトが勝ち点3を持って帰ってきてくれると信じています。
岡崎:覚えてますね。自分たちが2-0で勝っていて、前半の最後に失点したことで、最後は2-2になってしまった。でも、それ以外は自分たちの方が良かっ たと思う。やはり勝負事というのは時間帯でもある。前回の試合では、自分たちはまだまだ勝ちきるところが勝ちきれなかったのかなと思います。土曜日のダー ビー戦ではゴールを取るためにシンプルに攻めたり、守備でも簡単にこなしていくのが大事になる。チームとしてまとまって戦うことが重要ですね。
– – – – – – – – – – – – – –
Q. ダービー戦に向けてチームが何か特別なことに取り組んでいるのか、それとも他の試合と同じトレーニングなのでしょうか?
長谷部:それはもちろんシークレットです。
岡崎:今週はカスパー・ヒュルマンドからマルティン・シュミットに監督が変わったんで、ダービー戦というよりも、自分にとっては新しいことが始まるという意識の方が強いですね。
– – – – – – – – – – – – – –
Q. フランクフルトとマインツはライバル関係にあるわけですが、それでも試合前にお互いに会う予定はありますか?
岡崎:会う予定はあったんですけど、はせさんが体調悪くしてしまって会えなくなりました。一週間は安静らしくて。ただ乾がいるので、乾の方が試合に出る可能性は高いと思うし、会うとしたらそっちの方が問題だったかな(笑)。
長谷部:話すことはありますが、プライベートの話だけでお互いの手の内を明かすようなことは話しませんよ。
– – – – – – – – – – – – – –
Q. チーム全体の今シーズンの目標は何ですか?
岡崎:降格争いに入っているので、目標はやはり残留です。まずはそこから脱出して、それからその先を見ればいいかなと思います。
長谷部:出来るだけ上位に食い込みたいとは思いますが、順位表をみても混戦なのでまずは目の前の一試合に集中することです。

  • 0 follow us in feedly
  • このエントリーをはてなブックマークに追加
  • Pocket

この記事へのコメントはこちら

メールアドレスは公開されませんのでご安心ください。
また、* が付いている欄は必須項目となりますので、必ずご記入をお願いします。

内容に問題なければ、下記の「コメント送信」ボタンを押してください。